Yoga - GEsundheit in unternehmen

Den hohen Anforderungen und der Geschwindigkeit in unserem Alltag ist es geschuldet, dass vieles, das uns gesund und arbeitsfähig erhält, verloren geht. Dies zeigt die Studie der AOK zum Sinnerleben am Arbeitsplatz deutlich auf. Die Erfahrung des Sinnerlebens jedoch, ist neben vielen anderen Aspekten wesentlich für unsere physische und psychische Gesundheit.

YOGA

Die Wirkung des Yoga

 

Viele Studien belegen inzwischen, dass Yoga für Körper,

Atem, Geist und Seele positive Veränderungen bringt.

 

Nicht zuletzt ist Yoga der Klassiker, wenn es um das Thema Prävention, Reflexion, Ausrichtung, Fokussierung und Konzentration geht.

 

YOGA hat gesundheitsfördernde Wirkungen für den Menschen als Ganzes.

 

Der klassische Yoga schult die ganzheitliche Sicht auf den Menschen und seinen Alltag. Es entsteht für Sie als Unternehmer, Ihre Führungskräfte und für Ihre Mitarbeiter

 

ein Mehrwert und eine bleibende Nachhaltigkeit.

AOK Fehlzeiten - report 2018

Sinnerleben hat hohen Einfluss auf die Gesundheit

  • Mit Sinnerleben am Arbeitsplatz 9,4 Fehltage
  • Ohne Sinnerleben (Loyalität + Betriebsklima)19,6 Fehltage
  • Durchschnittl. Fehltage 12,1 Fehltage
  • Anstieg psych. Erkrankungen 2007 -  2017  67,5 %
  • Ansonsten konstant, jedoch Atemwegs- und Muskel - Skeletterkrankungen 1. und 2. Stelle

Keine Seltenheit sind in diesem Zusammenhang Schlagworte wie

  • Innere Kündigung
  • Dienst nach Vorschrift
  • Präsentismus

im Kontext zur Mitarbeiterführung zu finden.


Yoga - Prävention BGM und BGF

Yoga üben = Integratives Üben

 

Behutsames Üben fördert:

 

- positive Veränderung im Körper

- positive Veränderungen im Atem

- positive Veränderungen im Geist

- positive Veränderung in der Konzentration

 

Sie unterstützen damit Indikatoren wie:

 

Mitarbeiter - Gesundheit

Mitarbeiter - Zufriedenheit

Mitarbeiter - Loyalität

Meeting - Effizienz 

und vieles mehr.

 

Yoga steht für gelebte Humanität und Mitgefühl!

Dies ist mehr denn je ein wichtiger Faktor im zwischenmenschlichen Umgang im Arbeitsalltag.

 

Verständnis untereinander fördert das

Betriebsklima und damit die

Attraktivität Ihres Unternehmens.

 

Das sind unbezahlbaren Werte, die jeden einzelnen im Arbeitsumfeld - im Arbeitsalltag stärken.

 

Diese Form der Wertschätzung eröffnet die Möglichkeit

in Ihrem Unternehmen einen Mehrwert zu schaffen,

der unbezahlbar ist. Es ist ein bleibender Wert, mit positiver Wirkung.

Gesundheit in ihrem Unternehmen

Arbeitsfähigkeit erhalten und fördern

1. Körperlicher Aspekt:

  • Yoga gleicht Disharmonien im Körper aus, kräftigt und vieles mehr
  • Yoga verhilft zu einer Geschmeidigkeit des Körpers für den Alltag

Egal, ob es sich um sitzende oder körperliche Tätigkeit handelt, ist es in den meisten Fällen doch so, dass der Mensch einseitig beansprucht wird. Yoga ist eine Methode, diese Dysbalance wieder in das Gleichgewicht zu bringen.

 

2. Seelischer Aspekt

Über unseren Atem, als unser feinstes Sofort - Feedback, erfahren wir im gegenwärtigen Moment, wie es uns geht. Die Techniken im Umgang mit dem Atem sind die Domäne des Yoga. Die positive und fast zeitnahe Wirkung auf unser ganzes System, bei verantwortungsvollem Umgang, ist inzwischen unbestritten. 

  • Bewegung und Atem werden harmonisiert
  • "aktive Entschleunigung" = aktive Entspannung

Durch „aktive Entschleunigung“ und den körperlichen Ausgleich, verringert sich der (Leistungs-) Druck. Es geschieht aktive Entspannung.

 

Stress ist Hetze, ist schnelle Atmung.

 

Stress und Druck löst in jedem Moment alle körperlichen, biologischen, neurologischen

und seelischen Prozesse aus,

  • die klares Handeln beeinträchtigen
  • die körperliche Erkrankungen zur Folge haben.

 

3. Geistiger Aspekt

  • Der Geist (Gedanken) kommt durch die erlernten Techniken zur Ruhe
  • Re - agieren wird in Agieren umgewandelt
  • Handlungsfähigkeit wird wieder erlernt = Eigenverantwortung
  • Struktur und Klarheit entsteht und dadurch Steigerung der Konzentrationsfähigkeit / Fokussierung
  • Erhöhung der Effizienz im Alltag

attraktives unternehmen

Umsetzung

Ein einmaliges Yoga - Angebot, kann nur Impulse für den Alltag geben.Es ist dazu gedacht, die ersten Schritte zu tun.

Für Menschen, die mit Yoga noch nie in Berührung waren, ist es eine erste Annäherung.

Um Nachhaltigkeit und Qualität zu schaffen, ist es notwendig weitere Angebote zu machen, bzw. dauerhaft zu installieren.

 

Beispiel eines Gesamtangebotes:

  • Vortrag um diffuse Bilder von Yoga zu klären
  • Kurs: 10-er Block / Einheit á 90 min., Folgekurse bauen darauf auf
  • Seminar:
    • Kompaktseminar (2x 4 Stunden innerhalb einer Woche), 2x im Quartal
    • Tagesseminar 2x im Quartal
  • Einzelunterricht für die, die mehr üben möchten

    ODER  für Mitarbeiter in Lebenskrisen, evtl. begleitend zu einer Therapie.

Ein konkretes Angebot individuell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt, erstelle ich Ihnen gerne.

 

Beispiele für Seminar - Themen:

  • Stress
  • einseitige Körperhaltungen und Belastung (Arbeitsschwere)
  • Mobilisierung der inneren Kräfte (psychische Belastung).

Die Themen sind vielfältig. Dabei unterstütze ich Sie gerne. Fragen Sie einfach an.

 

Für mich als Yogalehrerin und Anbieterin stehen Nachhaltigkeit und Qualität im Vordergrund.

Yoga und Persönlichkeitsentwicklung

Yoga zu üben heißt immer, sich persönlich weiter zu entwickeln. Dies geschieht schon durch die Erfahrung(en) in einer Körperhaltung oder Bewegungsabfolge und durch den Austausch in der Gruppe bzw. im Team.

 

Dazu steht ein jahrtausend altes Erfahrungswissen bis heute zur Verfügung. Yoga ist die ältesten Methode der Persönlichkeitsentwicklung (z. Bsp. Entdeckung der eigenen Potenziale). Werden diese Potenziale eines Menschen genutzt, ist es nicht mehr notwendig, dass dieser Mensch auf die Ressourcen oder gar Reserven zurück greifen muss.

 

Viel mehr werden die Ressourcen genährt und erhalten.

 

Yoga ist eine sehr gute Methode:

  • um Fehlzeiten vorzubeugen
  • für Begleitung und Nachsorge
  • die Potenziale und Persönlichkeiten in Ihrem Unternehmen zu entdecken und zu fördern.

Yoga ist ganzheitlich mit gesundheitsfördernden Nebenwirkungen.

Fazit

Wer lernt sich selbst zu fühlen (Āsanapraxis) und zu beobachten (Meditation),

achtsam mit sich umzugehen (Atembeobachtung in Verbindung mit dem körperlichen Üben),

wird dies auf sein Umfeld ausstrahlen (Betriebsklima, Kunden, privat usw.)

 

Ihr(e) MitarbeiterIn so wie sie / er IST als Mensch,

fühlt sich durch Ihr Angebot individuell hinter dem Arbeitsprozess gesehen und wahrgenommen.

 

Ein Mehrwert in Ihrem Unternehmen entsteht!

 

GesundheitsTicket

*Die Wirkungen des Yoga sind abhängig von der Individualität des Einzelnen.

A mind, stretched by a new experience,

will never go back to its old dimensions.

(Oliver Wendell jun.)